• Lästige Rückenschmerzen loswerden

    Lästige Rückenschmerzen loswerden

  • Lästige Gelenkprobleme loswerden

    Lästige Gelenkprobleme loswerden

  • Jetzt fitter und gesünder werden

    Jetzt fitter und gesünder werden

  • Endlich wieder belastbarer sein

    Endlich wieder belastbarer sein

  • Muskelaufbau

    Muskelaufbau

  • Steigern Ihrer Lebensqualität

    Steigern Ihrer Lebensqualität

Sportverletzungen

Sportverletzungen sind leider alles andere als eine Seltenheit. Die Ursachen sind vielfältig. Egal ob es sich nun um eine Verletzung beim Fußball, beim Tennis oder beim Joggen handelt. Die häufigsten Verletzungen sind Prellungen und Verstauchungen, resultierend aus unzureichendem Aufwärmen, Überbelastung oder der Nutzung von falschem Equipment.

Es folgen Knochenbrüche und Verrenkungen, sowie Verletzungen von Sehnen, Bändern und Muskeln. Schwellungen des Gelenkes, der Muskulatur, Einblutung ins umliegende Gewebe und starke Schmerzen sind fast immer Begleiterscheinungen der Verletzung. Mit modulierter Mittelfrequenz erhalten Sie die Möglichkeit durch intensive Gewebeaktivierung positiv auf das geschädigte Gelenk und das umliegende Gewebe einzuwirken.

Die Mittelfrequenzwirkung leitet Schlacken, Laktat und Abfallprodukte aus dem Zellstoffwechsel verstärkt aus den Geweben ab. Das verletzte Gewebe wird so in seiner Regeneration unterstützt und gleichzeitig die Muskulatur voll leistungsfähig gehalten, ohne zusätzliche Belastung auf Gelenke und verletzte Strukturen. Darüber hinaus ermöglicht die modulierte Mittelfrequenz eine optimale und nachhaltige Versorgung der Muskeln, so dass weiteren und erneuten Verletzungen hocheffektiv vorgebeugt werden kann.

Osteoporose

Osteoporose (Knochenschwund) ist die häufigste Knochenerkrankung in Deutschland. Bei Osteoporose nimmt die Knochenmasse über das natürliche Maß hinaus ab, so dass die Betroffenen viel mehr Knochenmasse verlieren als ein gesunder Mensch. Dieser Knochenschwund wirkt sich nachteilig auf Knochenstruktur und Knochenfunktion aus. Das Skelett verliert durch Osteoporose an Stabilität und das Risiko für Knochenbrüche steigt.

Rückenschmerzen, eingeschränkte Beweglichkeit durch bestehende Schmerzen und Wirbelsäulenveränderungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität. Um die Beschwerden zu lindern, vermeiden viele Betroffene schmerzhafte Bewegungen und nehmen eine Schonhaltung ein. Daraus resultierend antwortet der Körper mit schmerzhaften Muskelverspannungen.

Durch den Einsatz der modulierten Mittelfrequenz wirken wir in vielfacher Hinsicht positiv auf das Krankheitsbild und die Begleitsymptome ein. Der Knochen braucht Belastung, damit er genügend Nährstoffe einlagert. Mit der modulierten Mittelfrequenz bekommen wir eine physiologische, gelenkschonende Muskelaktivität, die die Muskulatur leistungsfähig erhält. Diese Muskelaktivität bringt die nötigen Reize -Zug und Druck- auf die Knochenstruktur und regt diese zum Aufbau an. 

Die ganze Körperstabilität wird verbessert, wodurch sich das bei Osteoporose gefürchtete Sturzrisiko wesentlich reduziert. Schmerzbedingte Muskelverspannungen können gezielt und nachhaltig verbessert werden. Ein verbessertes Körper-und Bewegungsgefühl beugt der Angst vor, falsche und schmerzhafte Bewegungen zu machen und erhöht Ihre Eigenaktivität und Ihre Lebensqualität.

Inkontinenz

Wesentlich verbreiteter, als die meisten es sich vorstellen können, ist das Problem mit der Blase. Durch fortschreitendes Alter, Schwangerschaften/Entbindungen aber auch Stress und extreme körperliche Belastung kann die Blase leicht oder auch stark geschwächt sein. Sogar junge Menschen (vor allem Frauen) erleiden eine erhebliche Einschränkung im Alltag, wenn die Blase nicht mehr einwandfrei funktioniert.

Aus Angst vor Demütigung, Diskriminierung und Verlust der menschlichen Würde werden diese Beschwerden oft verschwiegen. Doch gerade die tief liegende Beckenbodenmuskulatur ist mit Übungen kaum zu erreichen und effektiv zu kräftigen. Im gängigen Beckenbodentraining ist die Kontraktion und der Reiz für die Muskulatur nicht ausreichend genug, um eine wirkliche Kräftigung und somit eine Verbesserung der Inkontinenz herbeizuführen.

Mit der modulierten Mittelfrequenz gelingt uns eine direkte Aktivierung der tief im Becken liegenden Muskulatur. In kurzer Zeit und mit wenigen Einheiten erzielen wir eine enorme Verbesserung dieser Problematik.

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
8.00 - 20.00 Uhr

Rochusstraße 331
53123 Bonn
Telefon 0228 / 928 93 111

Login